figaro      
classique 
2020

nach un­ser co­ro­nabe­ding­ten zwangs­pau­se kom­men wir mit  “figaro clas­si­que” end­lich wie­der auf die büh­ne!

Wir spie­len Aus­zü­ge aus Mo­zarts Oper Le nozze di Figaro, die wir im März die­ses Jah­res kom­plett er­ar­bei­tet ha­ben, je­doch auf Grund der Co­ro­na­pan­de­mie nicht zur Auf­füh­rung brin­gen konn­ten und die ers­te Sin­fo­nie von Ser­gei Pro­kof­jew, be­kannt als Sym­pho­nie clas­si­que.
Figaro clas­si­que ist ein sze­ni­scher Abend mit Büh­nen­bild und Kos­tü­men, er­gänzt um Live-Ka­me­ras und Per­for­mance. Wir wol­len Mög­lich­kei­ten aus­lo­ten, Hy­gie­ne­maß­nah­men ein­hal­ten und trotz­dem spie­le­risch und krea­tiv mit ih­nen um­ge­hen.
Un­se­ren de­mo­kra­ti­schen Grund­satz in der Er­ar­bei­tung über­tra­gen wir auch auf die Si­tua­ti­on der Auf­füh­rung: Or­ches­ter und Sänger*innen sind gleich­be­rech­tigt auf der Büh­ne und auch die Orchestermusiker*innen sind sze­nisch ein­ge­bun­den und ak­tiv. Mit der Sin­fo­nie wird es erst­mals zum Haupt­brenn­punkt des Ge­sche­hens und nimmt ei­ne Rol­le, wel­che weit mehr be­inhal­tet als blo­ßes Mu­si­zie­ren, ein.

Wie kön­nen wir uns be­geg­nen, wenn wir doch di­stant sein müs­sen, wie die Ver­bin­dung zu­ein­an­der fühl­bar und er­leb­bar ma­chen? Su­san­na, Figaro, die Cont­essa, der Con­te, Ba­si­lio, Bar­to­lo, Mar­cel­li­na, Che­ru­bi­no, Bar­ba­ri­na, sie al­le sind aus­ein­an­der­ge­ris­sen wor­den und müs­sen nun ih­re Ver­bin­dun­gen neu fin­den und neue Aus­drucks­for­men für ih­re Ge­füh­le aus­pro­bie­ren.
Hörst Du mich? Kannst Du mich se­hen? – So be­gin­nen die meis­ten Vi­deo­te­le­fo­na­te, doch wie nah kann man sich durch ei­ne Netz­ver­bin­dung an der bei­der En­den zwei klei­ne run­de Ka­me­ras lie­gen kom­men? Wann ist man nä­her, in­ti­mer, ehr­li­cher, ver­füh­re­ri­scher? Über ei­nen Vi­deo­call im vir­tu­el­len oder mit Ab­stän­den in ei­nem ana­lo­gen Raum?

Vor­stel­lun­gen am 18. und 19. Ok­to­ber 2020
je­weils 19 Uhr (Ein­lass ab 18:30 Uhr) 
im Kon­zert­saal der UdK Berlin, Hardenbergstr.33 10623 Berlin